Technologie

Technologie

Der Sitz

Seit 2012 hat die Firma Eurogest MultiService einen neuen Sitz in der Gewerbezone Kardaun, in der Gemeinde Karneid, ganz in der Nähe von der Mautstelle von Bozen Nord. Das Gebäude besteht aus modernen Büros für die Mitarbeiter und einem Lager für das Archiv (mit einer Temperatur zwischen 15-18 Grad) sowie einem Lager für die Verwaltung. Alle Räumlichkeiten entsprechen den gesetzlichen Normen und wurden besonders für die richtige Lagerung von Dokumenten gebaut.

Technologien zur Datenerfassung

Eurogest wählt stets die besten Technologien aus, um seinen Kunden die fortschrittlichste und professionellste Lösung zu bieten.
In Hinblick auf die optische Erfassung, arbeitet Eurogest beispielsweise mit Spitzenpartnern zusammen, um eine Lösung anzubieten, die nicht nur den Archivierungsprozess optimiert und somit die Produktivität erhöht, die Kosten senkt und die Umwelt schützt, sondern auch den Zugriff auf die einzelnen Dokumente beschleunigt.
Dank fortschrittlicher Technologien ist Eurogest imstande, Dokumente schnell und zuverlässig zu bearbeiten. Hierdurch kann eine Produktivität von 40.000 Dokumenten pro Tag leicht erzielt werden; bei Bedarf können auch 60.000 Dokumente täglich bearbeitet werden. Eurogest verfügt über Scanner mit CCD-Farbbildsensortechnologie für das Einscannen von Dokumenten mit verschiedenen Grammaturen von 20 g/m² bis zu über 200 g/m² sowie in Formaten von A8 bis A3. Die Einlesefunktion für Patch-Codes und Verschlüsselungen ermöglicht es, verschiedene Arbeiten oder Dateien derselben Partie voneinander abzugrenzen.

Die Datei- und Ordnernamen können ebenso durch die Verwendung von Strichcodes automatisch ermittelt werden. Diese Funktionen werden von Aktivierungsprozessen der Zonal OCR Technik unterstützt, die Bildqualität überprüft und etwaige Unregelmäßigkeiten aufdeckt. Durch Nutzen der Schutz- und Steuerfunktionen für das gleichzeitige Einziehen mehrerer Seiten werden eventuelle Probleme bezüglich des Zuführens von Papier umgehend gelöst, sodass der Arbeitsfluss optimiert wird.

Die neue Fahrzeugverwaltung

Eurogest hat in Zusammenarbeit mit Texa, dem Marktführer in der Herstellung von Systemen für Geolokalisierung und Telemetrie, seine Fahrzeuge mit der revolutionären TMD-Lösung ausgestattet. Dank der GPS-Verbindung sowie der Kommunikation über GSM/GPRS ist es möglich, die eigenen Fahrzeuge jederzeit zu lokalisieren, Informationen mit den Fahrern direkt und in Echtzeit auszutauschen und sämtliche elektronischen Komponenten aus der Ferne zu kontrollieren.

Dies ist eine Revolution im Transportwesen, da nicht nur die üblichen Lokalisierungsdienste des Fahrzeugs und die Berechnung der Routen mit anschließender Optimierung der Auslieferungen möglich ist, sondern auch die exklusive Ferndiagnose bzw. die Fernanalyse sämtlicher feststellbarer Parameter der elektronischen Steuergeräte der Fahrzeuge. Somit wird Fahrzeugausfällen vorgebeugt und den Kunden eine maximale Zuverlässigkeit der verwendeten Transportfahrzeuge geboten.

Die elektronische Diagnose, die für gewöhnlich von einem Mechaniker in der Werkstatt vorgenommen wird, wird hierdurch zugänglich, steht jederzeit zur Verfügung und kann aus der Ferne durchgeführt werden. Im Falle eines Alarms, eines Unfalls oder der Überschreitung einer oder mehrerer voreingestellten Grenzwerte sendet das TMD spezielle automatische Warnmeldungen an ein oder mehrere Geräte. Das TMD-System wird vom TÜV regelmäßig entsprechend den CE-Anforderungen zertifiziert. Das TMD wird unter Einhaltung der Vorschriften des ISVAP (Institut für die Aufsicht über private Versicherungen und Versicherungen von öffentlichem Interesse) realisiert und lässt sich komplett in Sicherheits- und Fernüberwachungszentralen integrieren.